thaibombs background

Muay Thai Gala in Nimes

Am Samstag, den 6. April fand in Garons (Süd-Frankreich) eine Solidaritäts-Thaibox-Gala zugunsten finanziell benachteiligter Kinder statt. Selbstverständlich waren auch Vertreter der Thai- Bombs Mannheim dabei (Stephie, Andi, Ali, Hoang, Batuhan und Alain).

Am Samstag Abend war es dann soweit und die Halle füllte sich mit vielen Zuschauern. Den ersten Kampf machte Batuhan gegen Jerome. Jerome hatte mehr Gewicht und mehr Erfahrung, darum verlor Batuhan den Kampf nach Punkten. Die Zuschauer waren jedoch auf Batuhans Seite und schrien seinen Spitznamen Zizi („Allez Zizi!“).

Hoang stieg in dem Ring  gegen Joss. Die erste Runde war für Hoang zur Beobachtung da. Joss punktete und gewann diese Runde. In der zweiten Runde fing Hoang an, schneller zu werden und landete gute Lowkicks mit Box-Kombinationen. In der dritten Runde ging Hoang in den Clinch und seine mittleren und Highkicks trafen den Gegner. Er konnte den Kampf schließlich für sich entscheiden.

Stephanie stieg gegen Manon in den Ring. Manon war größer als Stephanie, aber unsere Stephie nahm es locker. Unsere Taktik waren viele Lowkicks und Pressing. In der ersten Runde landete Stephie gute Lowkicks und boxte überlegt – diese Runde war ihre. In der zweiten Runde wurde Manon ein wenig wacher und versuchte es mit Highkicks, die Stephie sehr gut blockte. Es folgte eine schöne Auseinandersetzung zwischen den beiden. In der dritten Runde brachte Stephie eine links-rechts-Uppercut-Kombination, der Ringrichter unterbrach der Kampf und schickte Manon in ihre Ecke. Sie hatte ein stark blutende Nasenverletzung. Nach mehreren Minuten wurde der Kampf fortgesetzt. Stephie machte weiter mit Lowkicks und boxte auch sehr gut. Am Ende gewann Stephie nach Punkten.

Ali stieg gegen Azizi in den Ring. Schon ab der ersten Sekunde war der Kampf sehr intensiv. Am Ende der ersten Runde verletzte sich Ali am Ellbogen. Doch Ali wollte weiter kämpfen (Kämpferherz). In der zweiten Runde ging es weiter mit guten Kombination auf beiden Seiten. Auf einmal brachte Ali einen gedrehten Ellbogen, Azizi ging zu Boden und wurde angezählt. In der dritten Runde ging es hin und her. Azizi gewann den Kampf nach Punkten da er insgesamt aktiver war.

Andis Gegner war Romain. Er war ein Stück größer als Andi. In der ersten Runde zeigte Romain, was er konnte. Mittlere Kicks, Boxkombination – Andi blieb zu passiv. In der Pause wurde besprochen, dass er mehr machen musste und den Gegner mindestens einmal hart treffen solle. Andi hörte auf seinem Trainer und setzte diese Vorgabe um. Ein harter Punch traf Romain. Er wackelte und wurde unsicher.  Andi griff weiter an und nach einer schönen links-rechts-Kombination landete Andi ein linkes Knie zum Körper seines Gegners. Romain ging zu Boden und blieb liegen. Andi gewann den Kampf und bedankte sich bei seinem Gegner.

Es war ein schöne Erfahrung für uns alle. Danke an Batuhan, Stephanie, Hoang, Ali und Andi.

Tu fais chier!

(Danke an Alain für den Bericht und fürs Coachen!)


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
  • Social

  • Kategorien

  • Archive

  • Neueste Beiträge